RADICAL DANCE SERIES I FERNANDA ORTIZ

(c) Sven Grell und Erik Tuckow


RADICAL DANCE SERIES ist eine interaktive Projektreihe tanzender Körper im analog-digital-urbanen Raum. Die Serie beschäftigt sich mit Bewegungspraktiken, die wir alle aus dem Alltag kennen. Im gemeinsamen Stehen, Gehen, Sitzen und Liegen unterbrechen die Tänzer:innen den urbanen Alltag. Im Innehalten zeigen sie das subversive Potenzial von Bewegung und erproben gleichzeitig alternativ-kreative Bewegungs- und Begegnungsmöglichkeiten.

Eine Gruppe tanzender Menschen besetzt temporär ausgewählte Orte des öffentlichen Raums. Sie bewegen sich auf drei unterschiedlichen Routen durch das ehemalige Arbeiterviertel Barmbek hinein in die Innenstadt Hamburgs. Durch unterschiedliche Praktiken des Innehaltens erobert sich die Gruppe verschiedene urbane Räume. Festgeschriebene, urbane Strukturen und Wege durch die Stadt verändern sich.

Teile der Performances mit choreografischen Anleitungen (Scores) sind als Augmented Reality an spezifischen Orten digital platziert. Passant:innen können sie mithilfe eines QR Codes auf ihrem Smartphone sehen, mittanzen und die Performances analog-digital miterleben. Auf der Website www.radicaldanceseries.de können die choreografischen Anleitungen auch zu einem späteren Zeitpunkt getanzt werden.

Die RADICAL DANCE SERIES sind choreografische Denkanstöße des Innehaltens. Mit ursprünglichen und einfachen Bewegungen und subtilen Proteststrukturen versetzen sie uns in unser tatsächliches Hier und Jetzt. Im Innehalten zeigen sie gemeinsame Möglichkeiten und einfache Alternativen jenseits eines immer komplexer werdenden urbanen Alltags.


TERMINE | PERFORMANCES

PREMIERE Mi. 13.10.21
15:00 Uhr – ROUTE 1
18:30 Uhr – ROUTE 2

Fr. 15.10. und So. 17.10.
15:00 Uhr – ROUTE 1
18:30 Uhr – ROUTE 2

Do. 14. 10. und Sa. 16.10.
14:00 – 18:00 Uhr – ROUTE 3

INFOS | TREFFPUNKTE

ROUTE 1
PREMIERE Mi. 13.10.21 – 15 Uhr
Weitere Performances: Fr. 15.10. und So. 17.10.
15:00 Uhr – 16 Uhr – Tanzintervention in verschiedenen Orten der Stadt.

ROUTE 2
PREMIERE Mi. 13.10.21 – 18:30 Uhr
Weitere Performances: Fr. 15.10. und So. 17.10.

Dauer: 60 – 90 Min.

18:30 – Treffpunkt Museum der Arbeit
19:00 Uhr –  Biedermannplatz 
19:20 Uhr – K3 / Kampnagel Gelände

ROUTE 3
PREMIERE DO. 14. 10. – 14 – 18 Uhr
Weitere Performance: Sa. 16.10.

Dauer: 4 Stunden

14:00 Uhr – Treffpunkt Westwerk
15:30 – Adolphplatz
17:30 – 18:00 Uhr – Gängeviertel 


TEAM

Idee, Konzept, Künstlerische Leitung, Choreographie: Fernanda Ortiz
Co-Choreographie & Tanz: Çaglar Yigitogullari, Frank Koenen, Girish Kumar Rachappa, Trinidad Martinez
Dramaturgie: Lucia Rainer
Grafikdesign: Erik Tuckow
User Experience Designer und Web Developer: Daniel Nürrenbach & Thilo Hemmie
Sounddesign: Diego Velasquez Fuica
Videoregie, Dokumentation & Motion Capture: Sven Grell
Kamera & Tonaufnahme: Marcel Edlinger
Fotografie: Christian Bartsch
Produktionsleitung & Presse: STÜCKLIESEL
Produktionsassistenz & Kooperationen: Teresa Rosenkrantz
Animationsassistenz: CodeFunArt()



RADICAL DANCE SERIES ist ein Projekt von Fernanda Ortiz in Kooperation mit K3 Zentrum für Choreographie | Tanzplan Hamburg, Westwerk., Gängeviertel und Museum der Arbeit.


Unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ – STEPPING OUT, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR. Hilfsprogramm Tanz, die Hamburgische Kulturstiftung / Susanne und Michael Liebelt Stiftungsfonds und das Bezirksamt Hamburg Nord. 

Create a website or blog at WordPress.com