COSMIC BODIES I URSINA TOSSI

(c) Alexandra Polina


Tremble. Touch. Sense if that rock is a rock or an alien. Roll. 

Zittern. Berühren. Spüre, ob der Stein ein Stein oder ein Alien ist. Rollen. Harmonisiere mit Chemikalien. Bleibe asymmetrisch, aber finde  Ordnung. Verwandeln. Vibrieren. Planetarische Sprachen aussprechen. Atme. Verwirre das »Menschliche« mit deinen Geruchsorganen.
 
In COSMICBODIES schöpfen sieben tanzende Körper aus dem Horror- und Science-Fiction-Genre, wissenschaftlichen Diskursen, Pop- und Subkultur, um eine intime Körpersprache zu gewinnen. Die Bilder des Stücks bewegen sich so durch die Raumzeit der klingenden Innenwelt des eigenen Körpers zum klingenden Außenraum. Äußerer und innerer Raum kippen und verkehren sich ineinander, wobei sich die Erinnerung an die Ratschläge unserer Mutter in Photonen wiederfindet, die auf schwarze Löcher zusteuern. Es entstehen Reibungen, Konflikte und Potenziale neuer Körper und neue Verhaltensweisen der Beziehung zwischen diesen Körpern. Aus dieser irdischen und “menschlichen” Vergangenheit entstehen sich rasch vervielfältigende polybride monströse Körper mit neuen Fähigkeiten, Schutzmechanismen, Konstellationen, Funktionen, Körperteilen, Erweiterungen und Bewegungen, eine Art kosmisch politisches humanoides Subjekt.

COSMICBODIES ist ein Tanzstück für Menschen mit und ohne Sehbehinderung und integriert eine künstlerische Audiodeskription. Nach »Blue Moon« und »Witches« ist es die dritte Arbeit von Ursina Tossi aus »EXCESSIVE SHOWING you can only dismantle the master’s house with the monster’s tools!«, einer choreografischen Serie kritischer queer-feministischer Perspektiven auf die Konstruktionen von Weiblichkeit und monströsen Körpern im Kontext von Mythologie, Geschichte(n) und Popkultur.


TERMINE
Premiere Berlin | 24 März | 20:00 | Ballhaus Ost
Weitere Vorstellungen: 25. & 26.03. März 2022

Premiere Hamburg | 05. Mai | Kampnagel
Weitere Vorstellungen: 06. & 07. Mai 2022
Mit integrierter Audiodeskription
Jeweils 20:00 Touch-Tour für blinde, sehbehinderte und seheingeschränkten Menschen, um sich mit Bühnenbild, Kostümen und Requisiten vertraut zu machen.

Premiere Köln I 21. Dezember I Tanzfaktur Köln
Weitere Vorstellungen: 22. Dezember 2022


TEAM
Künstlerische Leitung & Choreografie: Ursina Tossi
Tanz: Anand Dhanakoti, Camilla Brogaard, Damini Gairola, Girish Kumar Rachappa, Huen Tin Yeung, Lisa Rykena, Ursina Tossi
Dramaturgie: Zwoisy Mears-Clarke
Sound: Johannes Miethke
Lichtdesign: Lars Kracht
Bühne: Raphaela Andrade
Kostüm: Nina Divitschek
Kostüm Ko-Produktion: Daniela Dreisigacker
Assistenz: Nona Siepmann
Produktion und Presse: STÜCKLIESEL
Fotografie: Alexandra Polina
Diffusion: LEAD Productions (Uta Engel & Lea Connert)


(c) Alexandra Polina

Eine Produktion von Ursina Tossi in Kopoduktion mit Ballhaus Ost, Kampnagel Hamburg und Tanzfaktur Köln.

Gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds, Freie und Hansestadt Hamburg – Behörde für Kultur und Medien, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste.

Mit freundlicher Unterstützung durch: Huckepack Umzüge.


Create a website or blog at WordPress.com